BESENREISERBEHANDLUNG MIT E-LIGHT

 

Was sind Besenreiser?

 

Besenreiser sind kleine modifizierte, direkt unter der Hautoberfläche liegende und in das subkutane Fettgewebe reichende, sichtbare netz- oder fächerförmige Venen.

 

Besenreiser treten hauptsächlich an den Beinen auf und entstehen, wenn tiefer liegende Venenklappen undicht werden und den normgerechten Abstrom des Blutes Richtung Herzen unterlassen. Durch permanent erhöhten Druck in den feineren Äderchen büßen diese im Laufe der Zeit ein Vielfaches ihrer ursprünglichen Elastizität ein. Die Venen weiten sich und werden als rot-bläuliche geschlängelte Gefäßstrukturen sichtbar.

 

Obwohl Besenreiser ohne Beteiligung des übrigen Beinvenensystems für sich keine Krankheit im medizinischen Sinne sind, stellen sie für viele Menschen ein bedeutsames kosmetisches Problem dar. Besenreiser treten typischerweise an den Unterschenkeln und an der Außenseite der Oberschenkel auf und verursachen keine Schmerzen.

 

Bisher wurden Besenreiser meist mit der sogenannten Sklerotherapie durch eine etwas schmerzhafte Verödung mit einer sehr feinen Spritze behandelt. Wenn die Besenreiser nicht zu groß sind stellt die IPL-Technologie eine wesentlich angenehmere und schonendere Behandlungsmethode dar. Mit der Entwicklung der schonenden und sicheren IPL-Technologie ist es möglich, auch Besenreiser auf größeren Hautarealen in einer Sitzung zu behandeln. Das Risiko einer Narbenbildung ist mit dieser Technologie ausgeschlossen.

 

 

Wie verläuft eine Behandlung mit IPL bei Besenreisern?

 

Vor der Behandlung der Besenreiser wird ein Gel auf die zu behandelnde Hautregion aufgetragen. Der erzeugte kontrollierte Lichtimpuls wird auf die zu behandelnde Hautoberfläche im Bereich der Besenreiser abgegeben.

Der Lichtimpuls wird im dunkelroten sauerstoffarmen Blut des Gefäßes vom Blutfarbstoff (Hämoglobin) absorbiert und in Wärme umgewandelt, dies führt zu einer plötzlichen Erwärmung des Gefäßes. Das Blut koaguliert (gerinnt) und die Gefäßüberreste werden vom Körper abgebaut.

 

Wie lange dauert die Behandlung der Besenreiser mit IPL?

 

Eine Behandlung der Besenreiser dauert ca. 10 Minuten. Je nach Ausprägung der Besenreiser sind bis zu 8 Behandlungen notwendig. Erste Ergebnissen sind oft nach 1 – 2 Sitzungen sichtbar. Durch die Behandlung entsteht keine Ausfallzeit (Lunchtime-Treatment).

 

Gibt es Nebenwirkungen bei der Behandlung der Besenreiser mit IPL?

 

Direkt nach der Behandlung der Besenreiser kann es zu einer Rötung und leichten Schwellung kommen. Dies ist aber selten und hält dann nur wenige Stunden an.

 

Was kostet eine Behandlung der Besenreiser mit IPL?

 

Kleinere Areale der Besenreiser beginnen bei einem Behandlungspreis von
29 Euro. Den individuellen Behandlungspreis teilen wir Ihnen gerne in einem ausführlichen und kostenlosen Beratungsgespräch vorort mit.